Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

ISARIA Reisen

Lufthansa City Center

Telefon: +49 (89) 5525 500
Fax:
+49 089 / 5525 5055
E-Mail:
info@isaria-online.de

Lufthansa City Center Reiselounge

Individuelle Onlineberatung der Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro!

So gehts

  1. Nehmen Sie Kontakt zu den Reiseexperten aus Ihrem Reisebüro auf.
  2. Teilen Sie uns Ihre Reisewünsche mit und unsere Reiseprofis stellen Ihnen Ihre individuellen, maßgeschneiderten Reiseangebote zusammen.
  3. Sie erhalten Ihren persönlichen Beratungscode, den Sie in das Eingabefeld eintragen. Nun können Sie jederzeit Ihre persönlichen Angebote abrufen und gleich online buchen.

Ein Traum aus Palmen, Sand und Wasser: Die 10 schönsten Badestrände der Welt

Ein Urlaub unter Palmen, an einem weißen Strand mit türkisblauem Meer - so klingt für viele die Beschreibung des nächsten Traumurlaubs. Man genießt das Gefühl von feinem Sand unter seinen Füßen und lässt sich auf einer Liege unter Palmen von den Sonnenstrahlen verwöhnen. Doch für jeden sieht der perfekte Strand anders aus: entweder eine einsame Bucht weit ab vom Touristenrummel, ein Wassersportparadies mit Surfschule und Wakeboard Angeboten oder der kinderfreundliche Familienstrand mit flachem Wasser direkt in Hotelnähe. Solche paradiesischen Orte gibt es viele auf der Erde, und die meisten denken beim Begriff „Traumstrand“ sofort an Südsee, Malediven oder Seychellen. Diese Oasen der Erholung erfüllen das Klischee vom Urlaub unter Palmen wie kein anderes Reiseziel und stehen als Inbegriff für Entspannungsurlaub auf höchstem Niveau.
Besonders bei stressgeplagten Europäern sehr beliebt, denn hier gelingt das Ausspannen und Abschalten vom Alltag bereits nach wenigen Stunden ganz von selbst. Neben dem süßen Nichtstun lockt die faszinierende Unterwasserwelt mit prächtigen Korallenriffen und Fischreichtum, der jeden verzaubert, der hier entlang der Strände und Buchten im Meer abtaucht.
Wer nicht so weit verreisen möchte, findet auch in Europa traumhafte Strände, die den Perlen im Indischen Ozean oder der Karibik in nichts nachstehen. Ein echter Tipp für die Wintermonate sind die Kanaren. Hier gibt es viele schöne Traumstrände, an denen man den tristen deutschen Winter schnell vergisst. Temperaturen bis zu 26 Grad Celsius locken Erholungssuchende auf die Inseln Fuerteventura, Lanzarote, Teneriffa oder Gran Canaria. Hier säumen Palmen die Strände und in vielen romantischen halbmondförmigen Buchten sorgt der feine Saharasand für das Puderzucker-Feeling.

Malediven

Baros, Nord Male Atoll

Baros ist eine der über tausend kleinen Inseln der Malediven, die sich in Vegetation und Klima nicht sehr voneinander unterscheiden. Baros gehört zu den ältesten touristisch erschlossenen und liegt im besonders schönen Malé-Atoll. Zu Fuß kann man das Eiland in nur zehn Minuten umrunden, was bei den Maledivischen Inseln jedoch nicht ungewöhnlich ist. Der Strand ist somit ein bedeutender Bestandteil der Insel. Weißer, flach abfallender Sandstrand, klares Wasser und üppige Vegetation umgeben den Besucher. Die Wassertemperatur beträgt im Durchschnitt 27 Grad Celsius, hier kann man also immer baden. Auf der Insel befindet sich ein Resort mit 75 luxuriösen Suiten, sogenannten Villen. Sie liegen entweder auf einem Steg mitten im Wasser mit Blick auf den Ozean, oder sie haben einen eigenen Strandabschnitt, an dem man ungestört und in aller Ruhe entspannen oder die Unterwasserwelt beim Schnorcheln genießen kann. Im Osten der Insel liegt eine etwas größere Lagune, die jedoch nicht weniger idyllisch ist. Surfer sind hier nicht anzutreffen, denn das seichte Wasser schlägt kaum Wellen. Ausflüge zu den anderen Inseln und Stränden kann man mit Wassertaxis unternehmen.

 

» Jetzt Traumurlaub auf den Malediven suchen

» weitere Informationen zum Traumziel Malediven

Seychellen

Anse Lazio, Praslin

Im Norden der Seychellen Insel Praslin gelegen, bietet dieser Strand ein wirkliches Paradiesfeeling. Mit sehr hellem, sauberen Sand, großen Palmen und dunklen, rundgeschliffenen Granitfelsen erinnert er sofort an einen Werbespot, und die werden hier tatsächlich regelmäßig gedreht. An dem sichelförmigen Strandstreifen findet man selbst in der Hauptsaison ein ruhiges Plätzchen und die tropische Vegetation spendet in der Sonne den nötigen Schatten. In dem seicht abfallenden Meer kann wunderbar geschnorchelt und die bunte Welt aus Pflanzen und Fischen beobachtet werden. Zu erreichen ist der Strand am besten mit einem Mietwagen, Taxi oder über den Wasserweg: von der Nachbarinsel La Digue und der Hauptinsel Mahé fahren regelmäßig motorisierte Segelboote an den Strand. Allein dieser Weg durch die malerischen Landschaften der Seychellen ist schon den Ausflug wert. Einheimische verkaufen am Strand frischgeschlagene Kokosnüsse, die man unbedingt probieren sollte.

 

» Jetzt Traumurlaub auf den Seychellen suchen

Brasilien

Lopes Mendes Beach, Ilha Grande

Der weiße Sandstrand auf der brasilianischen Insel Ilha Grande verläuft knapp drei Kilometer entlang der Atlantikküste. Palmen findet man dort nicht, dafür aber eine eindrucksvoll grüne Urwaldvegetation. Die vergleichsweise kräftige Brandung ist optimal für Surfer, aber an den flacheren Stellen herrschen auch ideale Badebedingungen. Wie der Großteil der Strände an der Südküste der Ilha Grande liegt auch der Lopes Mendes Beach in einem Naturschutzgebiet. Man sollte also beachten, dass es keine Gastronomie vor Ort gibt und für einen Tagesausflug lieber ein Lunchpaket mitnehmen. Auch die unmittelbare Umgebung vom Lopes Mendes Beach ist unbewohnt. Besucher können den Strand über einen sehr schönen Wanderweg zu Fuß erreichen, auf dem man Meerkatzen und Brüllaffen in ihrem natürlichen Lebensraum begegnen kann. Oder aber man nutzt eines der Wassertaxis, die regelmäßig von Vila do Abraaõ zum Strand fahren. Der Weg lohnt sich in jedem Fall, sogar die „New York Times“ hat den Strand zu einem der schönsten der Welt gewählt.

 

» Jetzt Traumurlaub in Brasilien suchen

Australien

Whitehaven Beach, Airlie Beach

An der Küste von Whitsunday Island, einer Insel vor der Ostküste Australiens, liegt der Whitehaven Beach. Wie im weißen Himmel mag man sich tatsächlich fühlen, wenn man auf das hellblaue Meer schaut, das von strahlend weißen Sandschlieren durchzogen wird. Der Sand besteht fast vollständig aus Quarzen, was seine klare, reine Farbe ausmacht und ihn zu einem der weißesten Strände der Welt macht. Das sehr flache Wasser eignet sich zum Baden oder aber für einen Strandspaziergang. Acht Kilometer weit könnte man laufen, ohne den Strand zu verlassen. Ein Stück weiter draußen sieht man Segelboote kreuzen, die das in dieser Region eher ruhige Gewässer nutzen. Die gesamte Insel ist ein Naturschutzgebiet, weshalb hier keine Hotels stehen. Der Strand ist jedoch problemlos mit Fähren von Airlie Beach und Hamilton Island aus erreichbar. Vor Ort wird sehr großer Wert auf Sauberkeit und Umweltschutz gelegt, und das sieht man auch. Als sauberster Strand von Queensland wurde dieses Paradies schon mehrfach ausgezeichnet.

 

» Jetzt Traumhotel in Australien suchen

Karibik

Trunk Bay, Virgin Islands

Die Trunk Bay auf der Vulkaninsel St. John gehört zu den meistbesuchten Zielen des Virgin Islands Nationalparks und gilt für die meisten als der schönste Strand der Welt. Weiße Sandstrände und türkisblaue Buchten laden hier zum Entspannen und Wohlfühlen ein. Beim Schnorcheln mit schillernden Fischen, Tauchen in den bunten Korallenriffen oder Wandern durch eine faszinierende Flora und Fauna, kann man die unberührte Schönheit und magische Atmosphäre dieses einzigartigen Badestrandes erleben. Erfahrenen Schnorchlern steht am Trunk Bay der einzige „Underwater trail“ zur Verfügung, der mit Schildern an den Korallenbänken und Sehenswürdigkeiten des Riffs entlang führt und atemberaubende Eindrücke liefert. Doch nicht nur Taucher und Schnorchler werden sich wie im Paradies fühlen, auch allen Badegästen wird hier der volle Komfort geboten. Obwohl sich die Bucht versteckt in einer abgelegenen Landschaft befindet, bietet sie Duschen, Umkleidekabinen, eine Snack-Bar und einen Rettungsschwimmer. Das hat seinen Preis, deshalb ist der Zutritt zu diesem Traumstand nicht kostenlos. Für etwa 5 Dollar in puderweißem Sand in der karibischen Sonne zu liegen oder durch glasklares, türkisfarbenes Wasser zu gleiten, ist aber sicher ein gutes Geschäft.

 

» Jetzt Traumurlaub in der Karibik suchen

Thailand

Chawaeng Beach, Ko Samui

Der Chawaeng Strand befindend sich an der Ostküste der Insel Ko Samui und ist der erschlossenste Strand der Insel. Auf sieben Kilometer Länge findet hier jeder, was er sucht: Ruhe und Entspannung oder Badespaß pur. Chawaeng zieht Alleinreisende, Paare und Familien gleichermaßen an, denn der schneeweiße Sandstrand und smaragdblaue Golf von Siam sind ein starkes Lockmittel. Wer Ruhe vor anderen Badegästen sucht, ist im südlichen Abschnitt des Strandes richtig. Der zentrale Teil ist ideal zum Schwimmen, im feinen Sand trüben weder Seeigel noch Steine das Badevergnügen. Im nördlichen Teil kann man zu Fuß über eine Sandbank zu zwei kleinen, vorgelagerten Inseln laufen und von dort aus mit einer Schnorchel-Ausrüstung die Unterwasserwelt erkunden. Das Riff ist hier sehr lebendig, so dass man vielen tropischen Fischen und Pflanzen begegnet. Das Wasser ist sehr sauber und hat immer Temperaturen zwischen 25 und 28 Grad Celsius. Am Strand bieten einheimische Verkäufer Getränke, Obst und thailändische Speisen an, die es durchaus zu probieren lohnt. An der Strandpromenade finden sich viele Geschäfte, Restaurants und Bars, die zu einem Abendbummel einladen.

 

» Jetzt Traumurlaub in Thailand suchen

Balearen

Playa de Ses Illetes, Formentera

Der Playa de ses Illetes liegt im östlichen Teil der Insel und nördlich des Ortes La Savina. Den Namen hat er dank der vorgelagerten kleinen Inseln, den "Ses Illetes". Der sehr feine, weiße Sand und das türkisblaue Wasser lassen karibische Stimmung aufkommen. Der Strand ist sehr weitläufig und versucht alle Geschmäcker zu bedienen. Neben dem reinen Badevergnügen im Mittelmeer können auch einige Wassersport-Aktivitäten gebucht werden. Wer auf den Trubel keine Lust hat, sucht sich einfach etwas abseits sein Plätzchen. Gastronomisch sticht aus den vielen Strandkiosken die "Haifischbar" hervor, die neben normalen Urlaubern auch schon prominente Gäste wie zum Beispiel George Clooney und Boris Becker bewirtet hat. In der alten Salzmühle, direkt hinter dem Strand, liegt das Fischrestaurant "Es Moli des Sal", das mit seiner ausgezeichneten Küche sogar König Juan Carlos regelmäßig begeistert. Fußgänger sollten die Route von Es Pujols aus direkt am Strand entlang wählen. So kann man sich direkt den idealen Platz ausgucken.

 

» Jetzt Traumurlaub auf den Balearen suchen

Kanaren

Jandia, Fuerteventura

Im Süden der Kanareninsel Fuerteventura liegt die Halbinsel Jandía, die, wie man beim ersten Betrachten glauben mag, fast nur aus Strand besteht. Über 21 Kilometer erstreckt sich der breite weiße Strand von Morro Jable an der Südspitze bis Costa Calma weiter nördlich. Ob beim entspannten Sonnen am Strand oder beim ausgedehnten Spaziergang, man sollte immer Ebbe und Flut im Hinterkopf behalten. Wenn sich das Wasser zurückzieht werden zwar viele einladende Sandbänke sichtbar, vergisst man aber die Zeit, kann es schnell passieren, dass man den Rückweg zum Hotel schwimmend meistern muss. Das Wasser ist auch dann jedoch noch sehr flach, weshalb sich die vielen Wind- und Kitesurfer etwas weiter draußen tummeln. Ihre Kunststücke kann man aber vom Strand aus gut beobachten. Viele Könner kommen zum Trainieren hierher, da die Windverhältnisse an den meisten Tagen sehr günstig sind. Abseits des Strandes ragen karg bewachsene Berge auf, wie sie typisch sind für diese Kanareninsel. Die Hotels sind meist terrassenförmig direkt an den Strand gebaut. Lange Wege gibt es hier deshalb selten.

 

» Jetzt Traumurlaub auf den Kanaren suchen

Sylt

Buhne 16, Kampen

Ursprünglich war der Strandabschnitt nördlich von Kampen ein Treffpunkt für FKK-Gäste. Heute steht der Name vor allem für das bekannte Strandlokal oben auf der Düne, das sicher einen Teil zur Beliebtheit des Strandes beiträgt. Mit einem Krabbenbrötchen in der Hand trifft man dort Geldadel und Handwerker, Studenten und TV-Sternchen, denn diese besondere Mischung macht Sylt aus. Im Laufe der Jahrzehnte hat sich die Buhne 16 einen Namen gemacht, obwohl es auf Sylt viele schöne Strände gibt. Doch der tolle Blick von der Düne auf den Strand und das Meer, der saubere, gepflegte Sand und das sympathische Publikum heben diesen Abschnitt dann eben doch hervor. Ob im Strandkorb oder auf dem eigenen Handtuch, hier darf jeder ungezwungen sonnenbaden wie er möchte. Wer allerdings textilfrei baden will, sollte auf die Beschilderung achten oder sich vorher informieren, welche Strandabschnitte FKK sind. Für Nordseeverhältnisse ist der Sand sehr hell und fein, das Wasser ist durch den Wind gern mal etwas rauer. Das Ende des Strandes ist nach rechts und links nicht auszumachen. Die vier Abschnitte des Kampener Strands gehen ineinander über und wirken schier endlos. Für aktive Gäste ist ein Strandspaziergang zu empfehlen, mit einer Stärkung in einer der typischen Sylter Restaurationen direkt am Wasser.

 

» Jetzt Traumhotel auf Sylt suchen

Türkei

Ölüdeniz, Fethiye

An der lykischen Küste etwa 20 Kilometer vom beliebten Ferienort Fethiye entfernt befindet sich der wohl schönste Strandabschnitt der Türkei: der fantastische Lagunenstrand Ölüdeniz. Die zwei Kilometer lange Bucht ist umgeben von einer idyllischen, grünen Landschaft und bietet mit ihrem glasklaren, türkisblauen Wasser und ihrem flach abfallenden, feinen Sandstrand die perfekte Kulisse für entspannte Stunden am Meer. Insbesondere Familien und Senioren zieht es in das Urlaubsparadies an der türkischen Riviera. Der Grund: Das Wasser der „blauen Lagune“, wie der Strand auch genannt wird, ist in der meisten Zeit des Jahres besonders ruhig und weist kaum Wellengang auf. Selbst bei einem Sturm oder Gewitter bleibt die Wasseroberfläche glatt und ruhig, da die Bucht gut geschützt zwischen hohen Bergen liegt. Beim Schwimmen genießt man zudem eine tolle Aussicht auf den Berg Babadag, der sich hinter dem Sandstrand der Bucht von Ölüdeniz erhebt. Auch im heißen Hochsommer lässt es sich hier sehr gut aushalten, denn ein sattgrüner Pinienwald sorgt stets für ein angenehmes Plätzchen im Schatten. Wer den Traumstrand besucht, muss ein kleines Entgelt zahlen, wird aber durch ein paradiesisches Postkartenmotiv und traumhaftes Meerwasser mehr als entschädigt.

 

» Jetzt Traumurlaub in der Türkei suchen

Türkische Riviera - Wasser Marsch

Unsere Empfehlung für Familien, die Badeurlaub und Spaß verbinden wollen

Familien lieben die Türkische Riviera: Moderne Hotelanlagen mit spannenden Aquaparks, die Herzlichkeit der Gastgeber und ein reelles Preis-Leistungs-Verhältnis garantieren Rundum-Erholung. Hier bekommt man etwas fürs Geld: Seit der Tourismus in der Südtürkei aufgebaut wurde, haben vor allem Familien die Region für sich entdeckt. Das stets sonnige Klima, weitläufige Strände sowie Hotels mit praktischen All-inclusive-Angeboten und Kinderbetreuung entspannen die Eltern und den Nachwuchs gleichermaßen. Viele Häuser haben geräumige Familienzimmer mit Verbindungstür und eine umfassende Baby- und Kleinkindausstattung im Angebot. Wenn dann noch der Kinderclub zu Theaterproben, Sportolympiaden und Karaoke-Wettbewerben einlädt, kommt garantiert keine Langeweile auf.

Magnetischer Anziehungspunkt einer jeden Ferienanlage ist jedoch der Pool – und hier scheinen die Gastgeber einen wahren Wettbewerb gestartet zu haben, wer wohl über die spektakulärsten Rutschen verfügt. Beeindruckende Aquaparks sind entstanden, mit schwindelerregenden, oft ineinander verschlungenen Gebilden in allen Regenbogenfarben. Wild oder gemütlich, offen oder geschlossen, wellig oder kurvig: auf diesen Megarutschen hat jeder einen Riesenspaß. Und wer eine zusätzliche Herausforderung sucht, wählt ein Modell, das man per Reifen oder Floß bewältigen muss. Geglückt ist die Abfahrt erst, wenn Untersatz, Passagier und Badekleidung zum selben Zeitpunkt im Wasser aufklatschen. Ein Schauspiel, das nicht nur die Aktiven, sondern auch das Publikum im Liegestuhl bestens unterhält.

Auch außerhalb der Anlagen überzeugt die Türkei mit vielfältigen Möglichkeiten. Erkundungen in den Überresten antiker Tempel und Theater oder ein Bummel über die bunten Souvenirmärkte bringen den Urlaubern Geschichte und Kultur des Gastlandes näher. Neue Erfahrungen verspricht auch ein Schnupperkurs mit der ganzen Familie auf einem der vielen Golfplätze an der Küste und im Hinterland. Die Freundlichkeit der Einheimischen wissen Stammgäste schon lange zu schätzen. Und der Kassensturz am Ende des Urlaubs rundet den positiven Eindruck ab: Denn ein Badeurlaub in der Türkei ist für vergleichsweise wenig Geld zu haben, und die Leistungen vor Ort stellen auch anspruchsvolle Gäste zufrieden. So hält die Erholung noch lange an. Und nicht nur beim Nachwuchs hat die Türkei als Reiseziel auch für den nächsten Urlaub höchste Priorität.

 

Service & Infos

Newsletter

Melden Sie sich jetzt zum Reisenewsletter an